Spielregeln

>> Download Spielregeln
 
Spielart: Wissensquiz

Ziel der Spieles: Den gesamten Spielplan mit passenden Jetons zu füllen

Spieldauer: ca. 45 Minuten

Altersempfehlung: ab ca. 14 Jahren

Mitspieler: für 2 bis 6 Spieler oder Spielgruppen

Spielunterlagen: Box, Spielregeln, 250/140 Fragekarten, 4 Bildkarten, 6 Jokerkarten, 24 Antwortkarten, 1 Kartenhalter, 6 Spielpläne, 114 Jetons, 1 Würfel, Sortierinlet

Spielvorbereitung
Jeder Mitspieler erhält seinen Spielplan ohne Jetons. Außerdem vier Antwortkarten mit den Bezeichnungen A, B, C und D sowie eine Jokerkarte (bei nur zwei Spielern entfallen der Komplizen- und der Gruppenjoker). Die Fragekarten werden nach Schwierigkeitsstufen (1-6) sortiert und gemischt. Die Stadt-/Regiojetons (Gewinne) haben vier Größen und Wertigkeiten (Stadtquiz: Straßen, Gebäude, Sehenswürdigkeiten und das Wahrzeichen/Regioquiz: Stadt, Sehenswürdigkeit, Typisches und die Region). Mit dem Würfel wird der 1. Quizmaster bestimmt (höchste Zahl), die anderen Mitspieler sind die Kandidaten. Der Quizmaster wechselt nach jeder Fragerunde der Reihe nach und ist in den nächsten Fragerunden Kandidat. Eine Fragerunde ist beendet, wenn alle Kandidaten ausgeschieden sind oder die Frage der Kat. 6 beantwortet wurde.

Gewinnstufen/Jetonzuteilung Stadtquiz
K Gewinn (K = zuletzt richtig beantwortete Kategorie)
1:1 Straße
2:2 Straßen oder 1 Gebäude
3:3 Straßen oder 2 Gebäude
4:4 Straßen, 3 Gebäude oder 1 Sehenswürdigkeit
5:4 Straßen, 4 Gebäude oder 2 Sehenswürdigkeiten
6:5 Straßen, 4 Gebäude, 3 Sehenswürdigkeiten oder das Wahrzeichen
(Überschüsse können nicht in andere Motive getauscht werden)

Gewinnstufen/Jetonzuteilung Regioquiz
K Gewinn (K = zuletzt richtig beantwortete Kategorie)
1:1 Stadt
2:2 Städte oder 1 Sehenswürdigkeit
3:3 Städte oder 2 Sehenswürdigkeiten
4:4 Städte, 3 Sehenswürdigkeiten oder 1 x Typisches
5:4 Städte, 4 Sehenswürdigkeiten oder 2 x Typisches
6:5 Städte, 4 Sehenswürdigkeiten, 3 x Typisches oder die Region
(Überschüsse können nicht in andere Motive getauscht werden)

Spielbeginn
Der Quizmaster stellt die erste Frage an die Kandidaten und gibt ebenfalls die vier Lösungsmöglichkeiten bekannt (hierzu schiebt er die Karte in den Kartenhalter, um die Lösung, die auf der gleichen Seite steht, zu verdecken und die Frage gegebenenfalls herumzureichen). Die Kandidaten legen nun die von Ihnen angenommene Lösung der Reihe nach verdeckt vor sich auf den Tisch. Hierbei können sie sich direkt entscheiden oder ihren Joker einsetzen. Dazu würfeln sie und erhalten dann den zur Ziffer gehörenden Joker (siehe Beschreibung). Die Jokerkarte wird danach vom Quizmaster einbehalten. Nachdem alle Kandidaten ihre Antwortkarte gelegt haben, werden diese gleichzeitig aufgedeckt und ausgewertet (einmal gelegte Antwortkarten können nicht zurückgenommen werden). Bei einer richtigen Antwort erreicht der Kandidat die Frage der nächsten Kategorie, bei einer falschen Antwort scheidet er für diese Fragerunde aus, fällt auf die zuletzt erreichte Gewinnstufe zurück und erhält seine entsprechenden Stadt-/Regiojetons ausbezahlt (siehe Gewinnstufen). Ein Aussteigen aus der Fragerunde macht keinen Sinn, da man in jedem Fall zur letzten Gewinnstufe zurückfällt. Nun stellt der Quizmaster die Frage der nächsthöheren Kategorie, vorausgesetzt, es sind noch Kandidaten im Spiel. Eine Fragerunde ist beendet, wenn alle Kandidaten ausgeschieden sind oder die Frage der Kategorie 6 beantwortet wurde. Nun beginnt eine neue Fragerunde mit einem neuen Quizmaster und neu verteilten Jokerkarten. Der Mitspieler, der so zuerst seinen Spielplan komplett mit passenden Stadt-/Regiojetons der vorgegebenen Motive gefüllt hat, ist der Sieger des Spieles.

Jokerkarten
Jeder der Kandidaten erhält zu Beginn jeder Fragerunde eine Jokerkarte (bei zwei Spielern entfallen der Komplizen- und der Gruppenjoker). Er kann diesen Joker bei einer Frage seiner Wahl einsetzen (muss aber nicht!) - aber nur einmal in jeder Fragerunde. Ist ein Joker eingesetzt, behält der Quizmaster die Jokerkarte ein. Wird ein Joker eingesetzt, würfelt der Kandidat. Die Joker (bei entsprechend gewürfelter Zahl): 1 = Der 50/50 Joker - Der Quizmaster nimmt die 4 Antwortkarten des Joker-Kandidaten und gibt ihm 2 zurück. Unter diesen muss die richtige Lösung sein.
2 = Der 75/25 Joker - Der Quizmaster nimmt die 4 Antwortkarten des Joker-Kandidaten und gibt ihm 3 zurück. Unter diesen muss die richtige Lösung sein.
3 = Der Komplizen-Joker - Der Joker-Kandidat fragt einen weiteren Kandidaten (oder sonstige Person außer dem Quizmaster) nach der Lösung. Dazu gibt er diesem seine vier Antwortkarten und erhält eine Karte als Antwort-Tipp zurück sowie die drei anderen Karten für seine noch zu definierende Antwort.
4 = Der Gruppen-Joker - hier sammelt der Quizmaster von jedem Kandidaten einen Antwort-Tipp in Form einer Antwortkarte ein und legt selbst die richtige Antwort dazu. Diese Karten erhält der Joker-Kandidat, wertet sie aus und gibt sie umgehend dem Quizmaster zurück, der sie wieder an die ursprünglichen Kandidaten zurückgibt.
5 = Fragetausch - hier erhält der Joker-Kandidat (und nur dieser!) nach Beendigung der Antwortauswertung eine Ersatzfrage der gleichen Kategorie in Form einer Einzelrunde.
6 = Lucky Punch - Glück gehabt! Dieser Joker bringt den Kandidaten ohne Antwort eine Runde weiter.

Spielende
Hat ein Spieler seinen Spielplan komplett mit den vorgegebenen Jetons gefüllt, ist er der Sieger. Gelingt dies mehreren Spielern gleichzeitig, werden Stichfragen gestellt - beginnend mit der Fragekategorie 4, bis nur ein Spieler die richtige Antwort nennt (in der Stichrunde gibt es keine Joker!).